Höhepunkte erleben

Lernerfolge präsentieren und gemeinschaftlich genießen

In der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule arbeiten wir daran, dass jeder Schultag Spaß macht und die Kinder einen Schritt weiter bringt. Gelerntes muss präsentiert werden, so ist unsere Auffassung. Deshalb gibt es immer wieder Höhepunkte, die den Kindern die Gelegenheit geben, ihre Lernerfolge darzubieten und in der Gemeinschaft zu genießen. Der Applaus und die Anerkennung machen stolz und motivieren zum Weitermachen!

  • Einschulung

    Den Auftakt der Höhepunkte bildet in jedem Schuljahr die Einschulung, die von den Kindern für die neuen Schülerinnen und Schüler kulturell gestaltet wird. Außerdem begleiten die „Großen“ die aufgeregten „Kleinen“ in die Lerngruppen zum ersten Kennen lernen.

      » mehr
  • Humboldttag

    Neben den Hauspräsentationen, die über das Jahr verteilt sind, bietet der Humboldt-Tag am Ende des ersten Halbjahres viel Raum für Präsentationen. Unter dem Motto „ Kinder präsentieren für Kinder, worauf sie stolz sind“ gibt es in allen Häusern Ausstellungen sowie eine Präsentationsveranstaltung in der Aula.

      » mehr
  • Humboldtwoche 1Humboldtwoche 2Humboldtwoche 4Humboldtwoche 6Humboldtwoche 7Humboldtwoche 8

    Humboldtwoche

    Der große Höhepunkt des ganzen Jahres ist die Humboldtwoche. Viele Ergebnisse der Angebote der gebundenen Freizeit, von Projektarbeiten und vieles, womit die Kinder sich kreativ im Schuljahr beschäftigt haben, werden präsentiert.       Außerdem gibt es außerschulische Besuche mit Bezug auf den Namensgeber der Schule (2010 beispielsweise Besuch des Schlosses Tegel, dem Familienbesitz der Familie Humboldt). Kurz – wir machen unserem Namensgeber alle Ehre. Und das feiern wir am letzen Tag dann gemeinsam auf unserem Hoffest, wozu alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern und Geschwistern herzlich eingeladen sind. Nachfolgend sind die Humboldtwochen der letzten Schuljahre dokumentiert. In der Woche vom 28. Oktober bis 1. November 2019 fand an der WvH die Humboldtwoche des Schuljahres 2019/20 zum Thema "Forschen wie die Humboldts“ statt. Als Gemeinschaftsprojekt wurde ein Foto vom Turm des Hauses Geschichte aus erstellt, zu dem sehr viele Schüler und Schülerinnen, auch Jugendliche der Oberstufe, zusammen kamen, um auf dem Hof das neue Schullogo zu stellen. Mithilfe eines Megaphons konnte die Schulleiterin Judith Bauch dann von oben die Humboldtwoche 2019 für eröffnet erklären. Es war eine großartige Stimmung unter dem Motto: Wir alle gemeinsam! ... mehr   In der Humboldtwoche des Schuljahres 2018/19 begann es fulminant am Montag, den 12. November 2018 mit einem gemeinsamen Kinobesuch im Colosseum (Dokumentationsfilm "Reichtümer des Geistes" über Wilhelm von Humboldt), dann folgten die wildesten Ereignisse: nasse radelnde Smurfs und Scouts, trockene radelnde Pusteblumen, Eichhörnchen und Füchse, Seekühe im Raum der Kleinen Bären, eine bemerkenswert fröhliche Elinor Ostrom bei den 7-10ern Universum - hereingebracht von den 11ern, 4-6er in fast allen Botschaften Europas verteilt, Große Bären mit zweitem Standbein in der Tourismusbrache, forschende Sonnen und filmende Stenschnuppen und und und ... mehr   In der Woche vom 13.-17. November 2017 fand an der WvH die Humboldtwoche des Schuljahres 2017/18 statt. Das Thema war „Forschen wie die Humboldts“ und in den einzelnen Lerngruppen der Jahrgänge 1-10 fanden viele spannende Aktivitäten statt. Zum Einstieg in die Humboldtwoche hörten alle Schüler/innen der WvH über den Schulfunk ein kleines Hörstück ... mehr   Vom 15.-19. Mai 2017 fand als Schulhöhepunkt die Humboldtwoche im Schuljahr 2016/17 zum Thema „Forschen im Museum" statt. Zur Eröffnung der Projektwoche fand sich die Schulgemeinschaft auf dem Sportplatz ein und bildete eine Blume. Im Zentrum steht eine 250. In verschiedenen Blütenblättern wurde Happy Birthday angestimmt. Warum? In diesem Jahr wäre Wilhelm von Humboldt 250 Jahre alt geworden. Die Lerngruppen brachen auf zu Exkursionen innerhalb Berlins und der weiteren Umgebung. Ziele waren etwa das Hygienemuseum Dresden, das Bauhausmuseum in Dessau, die Gedenkstätte Ravensbrück oder aber auch die IGA. Das neue Wissen, die gesammelten Eindrücke und Erfahrungen wurden in unterschiedlichster Weise für die Schulgemeinschaft aufbereitet - zu bestaunen gab es unterschiedlichste Produkte: von Kurzfilmen über Standbilder zu Talkshows, Installationen, einem eigenen Museumskonzept und vielem mehr! Als Stop-Motion-Film kann unsere Blumenaktion betrachtet werden: www.youtube.de. Zum Abschluss stellte sich die gesamte Schulgemeinschaft auf dem Sportplatz als Jahreszahl 2017 auf. Dieses Foto wird wieder unser Logbuch 2017/18 schmücken.  » mehr
  • Projekte

    Experimentieren mit KastanienEntwickeln, forschen, präsentieren

    Projektorientiertes Lernen gehört an der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule zum Schulalltag. Den Ergebnissen einiger ausgewählter Projekte möchten wir an dieser Stelle Raum geben, denn die Präsentationsflächen und -zeiten sind in der Schule leider begrenzt. In keinem Fall möchten wir die dargestellten oder nicht gezeigten Projekte als besonders gut oder schlecht bewerten.   » mehr
  • Fasching 2010

    Feste

    Feiern fördert die Lust auf mehr

    Die Kinder arbeiten das ganze Schuljahr daran, ihre individuellen Ziele zu erreichen. Das muss dann auch gefeiert werden! Fasching und Halloween gehören dabei zu den Standards. Ganz besonders spannend sind neu erfundene Feste wie das Harry-Potterfest 2010, das sich die Klassensprecher ausgedacht haben. Und natürlich die Lesenacht, in der die Kinder in der Schule übernachten und lesen, bis sie nicht mehr können. Die Botschaft „Lesen ist cool!“ kam 2009 so gut an, dass die Kinder danach auch zu Hause noch viel lieber nach den Büchern gegriffen haben.

      » mehr