Corona Informationen

Hier finden Sie wichtige Informationen zur Corona-Schulsituation in chronologischer Sortierung (jüngste Beiträge finden sich oben).

HINWEIS:
Da sich die Regelungen seitens der Senatsbildungsverwaltung aufgrund des Pandemiegeschehens zum Teil sehr schnell verändern können, wird darauf hingewiesen, dass immer die jeweils aktuellen Regelungen auf der Seite der Senatsbildungsverwaltung Gültigkeit haben (www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schrittweise-schuloeffnung/).

Foto 1Foto 1Foto 1

 

Wie ist die aktuelle Situation an den Standorten der Schule?
Vorbehaltlich der Entwicklung des Infektionsgeschehens gilt ab Beginn des Schuljahres 2021/2022:

  • Es findet Regelunterricht statt, d.h. vollständiger Präsenzunterricht in allen Jahrgangsstufen (alle Unterrichts- und Freizeitformen).
  • Es besteht Präsenzpflicht für alle Schüler/innen.
  • Bis einschließlich 3. Oktober 2021 gilt zunächst eine Pflicht zum tragen medizinischer Masken in geschlossenen Räumen und draußen wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.
  • In den ersten drei Wochen führen die Schüler/innen unter pädagogischer Aufsicht dreimal wöchentlich eine Testung mit nasalen Antigen-Tests durch (Mo, Mi, Fr). Anschließend zweimal pro Woche. Geimpfte und Genesene können freiwillig an den Tests teilnehmen.
  • Das regelmäßige Lüften alle 20 min a 3-5 min wird als Stoß-/Querlüftung fortgesetzt.
  • Alle schlecht zu belüftenden Räume sind mit Lüftern ausgestattet.
  • Die jeweils gültigen Hygienevorschriften sind einzuhalten, d.h. der Musterhygieneplan vom 02. September 2021 (siehe Musterhygieneplan Primarstufe und Musterhygieneplan Sekundarstufe) sowie der Stufenplan vom 03. August 2021 (siehe unten).

Was bedeuten die Stufen des aktuellen Corona-Stufenplans der Berliner Senatsbildungsverwaltung?
GRÜN: Regelbetrieb; GELB: Wechselunterricht; ROT: Schulisch angeleitetes Lernen zu Hause
Corona-Stufenplan (Stand: 3. August 2021): Corona-Stufenplan (Senat).

Corona-Ampel Die aktuelle Stufenzuordnung der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule am Standort Erich-Weiner-Str./Gudvanger Str. und der Ostrom-Humboldt-Oberstufe (OHO) am Standort Driesener Str. ist:
G R Ü N
(gültig ab 09.08.2021)

Weitere Informationen zur Corona-Situation an der OHO sind auf der Homepage der Elinor-Ostrom-Schule (EOS) zu finden:
www.oszbd.de

Welche Konzepte gibt es für die Jahrgänge an den Standorten der Schule?
Die Konzepte für die Alternativszenarios wurden Anfang Dezember 2020 von den Schulkonferenzen beschlossen:
Jahrgänge 1-10: WvH-Konzept Lernen im Alternativszenario im Schuljahr 2020/21
Jahrgänge 11-13 OHO-Konzept Lernen im Alternativszenario im Schuljahr 2020/21.

Gibt es weitere Informationen der Berliner Senatsbildungsverwaltung?
Weitere aktuelle Informationen der Berliner Senatsbildungsverwaltung zu Schule & Corona finden Sie hier:
www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schrittweise-schuloeffnung/
Alle Schreiben der Berliner Senatsbildungsverwaltung an die Schulen gibt es gesammelt hier:
www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/briefe-an-schulen/

Wie erkenne ich eine Corona-Infektion?
Covid-19-Erkältungssymptome Das Schaubild auf der linken Seite zeigt anschaulich, wie Eltern verschiedene (Erkältungs-)Symptomen einordnen sollen
(Quelle: www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schrittweise-schuloeffnung/).

Was ist im Fall einer Infektion zu tun?
Sollte ein positives Testergebnis vorliegen, vermeiden Sie persönliche Kontakte und schreiben bitte umgehend an die Schulleitung!
Email:

Welche Hygieneregeln gibt es?
Verbindliche Hygieneregeln der WvH für das Schuljahr 2020/21 (Stand: 10. August 2020): Hygieneregeln (WvH).
Musterhygieneplan der Senatsverwaltung für Bildung und Jugend (Stand: 4. August 2020): Musterhygieneplan (Senat).

Distanzlernen an der WvH und OHO mit Unterstützung des Lernraums
Lernraum Berlin AnleitungSchon die Schüler und Schülerinnen der Grundstufe nutzen den Lernraum Berlin um auch außerhalb der Schule auf Lernmaterialien digital zurückgreifen oder an Videokonferenzen teilnehmen zu können. Da diese Schüler und Schülerinnen dazu auch in einigen Fällen noch Unterstützung benötigen finden Eltern hier eine Anleitung des pädagogischen Grundstufenteams:
Lernraum Berlin Anleitung WvH-Eltern_12-2020
Mehr Informationen zum Lernraum Berlin sind hier zu finden: www.lernraum-berlin.de/
Weiterhin gibt es Tutorials: www.youtube.com/

Kinderschutz-Kampagne in der Corona-Pandemie
Kinderschutz BerlinDie Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie möchte in der Zeit der Schul- und Kita-Schließungen mit einer Kinderschutz-Kampagne niederschwellig zugängliche Hilfsangebote für junge Menschen in Not und ihrem sozialen Umfeld aufzeigen.
Anschreiben der Staatssekretärin vom 01.02.2021: Schreiben SenBJF 02-2021
Telefonische Hotline Kinderschutz: 030 / 61 00 66
Mehr Informationen zur Kinderschutz-Kampagne sind hier zu finden: www.jugendnotmail.berlin
Weiterhin gibt es einen Video-Spot: www.youtube.com/

Gemeinschaftsaktion „Wir gehören zusammen!“
Gemeinschaftsaktion 2021Im Sommer 2021 haben viele Lerngruppen Hand-Bilder gemacht, um unseren Zusammenhalt auch in der Corona-Zeit zu stärken. Dass wir uns nun auch wieder in der Schule treffen, macht uns glücklich und wollen es überall sichtbar machen. Deswegen wollen wir, dass unsere Hände allen, in unserer Schule und auch außerhalb, zuwinken und HALLO sagen. Eine Auswahl der Ergebnisse gibt es nun zum Ende des Schuljahres 2002/21 als Film: https://youtu.be/fObpGgpEqzo Mehr dazu hier.

WvH-Gemeinschaftsaktion 2.0
WvH-GemeinschaftsaktionAus den Lerngruppen der Jahrgänge 1-10 werden Plakate für jedes Haus erstellt, die zu einem etwas späteres Zeitpunkt auch aufgehängt werden sollen. Auf der folgenden Datei können die Beteiligten sich in den Osterferien schon mal auf die Suche machen: Wir alle gemeinsam!

 

Bericht der Erzieher/innen zum Kontakt zu den Grundstufenkindern während der Schulschließung
Schulschließung GrundstufeSeit Anfang März 2021 dürfen die Kinder des 1.-3. Schuljahres nach mehr als zwei Monaten zu Hause wieder in die Schule gehen. Im Wechsel kommen sie in halber Lerngruppenstärke zum Präsenzunterricht. An den anderen Tagen lernen sie zu Hause weiter. Auch die Kinder des 4.-6. Jahrgangs kehren im Wechselmodell in die Schule zurück. Trotzdem sind wir noch weit entfernt von einem normalen Schulalltag. Wir wissen nicht, wann der Lockdown beendet wird und wir wieder alle gleichzeitig in der Schule lernen werden. In den letzten Wochen war es auch für die Erzieher/innen sehr wichtig, Kontakt zu den Kindern, die zu Hause lernten, zu halten. Hier gibt es einen Bericht

Kreative Ideen zur Ergänzung des Distanzunterrichts!
Für die täglichen Videokonferenzen gibt es viele Ideen, die das Lernen im Lockdown sehr viel leichter und lustiger machen! Die Lehrerin der Lerngruppe „Große Bären“ (Jahrgang 4-6) hat darüber nachgedacht, wie die Lerngruppe auch in Videokonferenzen kreativ zusammenkommen könnte. Die gute Idee: Jeden Tag um 8:00 Uhr morgens treffen sich alle unter einem anderen Motto, wie zum Beispiel „Homeoffice, jetzt aber richtig. Schmeiß dich in ein Business Outfit“. Versammelt als Businessleute spielten wir Impro-Theater „Stelle dich ad hoc als eine beruflich sehr erfolgreiche Person vor. Wie heißt du? Wie arbeitest du? Erzähl uns von dir und nimm Charakterzüge der Person an.“ Die Mottos dienen also nicht nur dem Verkleiden und „Spaß“, sondern sind auch Grundlage für einen kreativen, abwechslungsreichen und gemeinsamen Einstieg in den Tag. Hier sind Beiträge einiger Schüler/innen zu finden: Programm

PadletDie Erzieher/innen haben für die Schüler/innen der Grundstufe im Internet ein Padlet (Pinnwand) erstellt mit Tipps für die Freizeit. Unter folgendem Link können sich Eltern und Schüler/innen das Padlet ansehen: https://padlet.com/b3sb67w7ba/Bookmarks
Falls ihr auch tolle Ideen habt, die für alle interessant sind und unbedingt veröffentlicht werden sollen, schreibt es in „eure Ecke“ im Padlet oder schickt eine Mail an:

Notbetreuung"Das neue Jahr 2021 begann, wie das alte endete. Im Lockdown. Die Schule ist geschlossen. Es gibt nur eine Notbetreuung, in die Kinder aus Familien mit besonderem Bedarf kommen dürfen. Es gibt vier Notbetreuungsgruppen. Die Kinder werden am Vormittag von einem/r Erzieher/in und einer Lehrkraft betreut und lernen individuell in ihren Mathe- und Deutschplänen, erledigen Projekt- oder Englischaufgaben, bereiten sich auf ihre Halbjahresgespräche vor. Den vollständigen Bericht gibt es: hier.

InterviewWie Homeschooling in Corona-Zeiten funktionieren kann erklärt Judith Bauch, Schulleiterin an der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule, in einem Interview. Das ganze Interview kann auf der Homepage des Magazins „Mein Viertel“ hier gelesen werden: www.meinviertel.berlin/allgemein/risiko-oder-chance-homeschooling-und-homeoffice/

 

Gemeinschaftsaktion Corona-KriseDie WvH startete am 23. März 2020 eine Gemeinschaftsaktion in der Corona-Krise! Als Gemeinschaftsschule ist uns das Gemeinsame unter dem Motto „Wir alle gemeinsam“ sehr wichtig. Kurz vor Ende des Schuljahres 2019/20 wurde aus den vielen schönen Werken der Schüler/innen ein Stop-Motion-Film erstellt, der hier eingestellt ist: www.youtu.be/U9XGrys5bsw Mehr dazu hier.

 

Notbetreuung 1Für der Notbetreuung an unserer Schule sind etwas mehr als 70 Kinder angemeldet. Die Kinder werden in 7 Kleingruppen betreut. Oft sind weniger Kinder anwesend, auch weil alle Kinder inzwischen wieder Präsenzunterricht erhalten. Mehr dazu hier.

 

ACHTUNGACHTUNG: Wie an allen allgemeinbildenden Schulen in Berlin findet der Unterricht an der WvH ab dem 17.03.2020 bis Ende der Osterferien nicht mehr in den Schulgebäuden statt (außer Notbetreuung für Kinder in Jahrgang 1-6 mit Eltern in systemrelevanten Berufen). Unser Schulkonzept des individualisierten und selbstverantwortlichen Lernens bietet gute Voraussetzungen für das Lernen zu Hause. Das Logbuch steuert und dokumentiert auch zu Hause die Arbeit. Formen des digitalen Unterrichtes sind in 11-13 etabliert und werden für 4-10 aktuell aufgebaut.